Nachhaltig Handeln als Lebenseinstellung

Nachhaltiges Handeln bezieht sich auf alle Ebenen menschlichen Handelns. Ökologie , Ökonomie und  die Soziale Realität. 

Ich möchte dazu aufrufen, Nachhaltigkeit auf alle Ebenen des Konsumieren auszudehnen, indem die folgenden Fragen beantwortet werden: Welche Werte unterstütze ich durch meiner Aufmerksamkeit? Welche Art von nachhaltigem Lebensstil passt für mich persönlich?

Welche Werte unterstütze ich durch meiner Aufmerksamkeit? Damit meine ich vor allem die immateriellen Aspekte im Leben. Welche Werte unterstütze ich durch meinen Konsum auf allen relevanten Ebenen? Welche Filme streame ich und unterstütze damit – Gewalt als positiven Wert, oder kapitalischische Wettbewerbsorientierung, oder neoliberale Heilsversprechungen?

Welche Art von nachhaltigem Lebensstil passt für mich persönlich? Um einen am nachhaltigen Handeln orienterten Lebenstil zu führen, braucht dieser nicht asketisch, vegan oder vegetarisch zu sein. Weniger Fleisch zu essen bringt mehr,  als in der Wohnung z.B. beim Abwaschen, Duschen etc. Wasser zu sparen. Weniger Kleidung zu kaufen, spart Wasser. Regional Einkaufen spart Ressourcen. 

Mein persönlicher ökologischer Footprint ist ziemlich gut,  obwohl ich hin und wieder Fleisch/Fisch esse und sonstige ressourcenintensive Dinge besitze. Ich habe auf anderen Ebenen bewusste Entscheidungen  für einen bestimmten Lebensstil getroffen, der mich in mancher Hinsicht zwar einschränkt, aber ein Gefühl der persönlichen Freiheit miteinschliesst. Das gute in Zeiten des Internet ist, sich über alles recht einfach informieren zu können.

KarmaKunsum

Author: d.k.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.